Unberührtes Lamm von der Insel aus Feuer und Eis

Unberührtes Lamm von der Insel aus Feuer und Eis

Wir waren für Euch wieder in der Welt unterwegs auf der Suche nach kulinarischen Gaumenfreuden. Dieses Mal hat es uns zu den Ursprüngen der Wikinger getrieben – nach Island. Statt Thors Hammer kommen wir mit pelzigen Begleitern zurück – dem Islandlamm. Der Kälte getrotzt haben wir auf unserer Reise, um für Euch das Fleisch unserer neuen Marke „Vikingyr“ zu organisieren, nachdem wir genau geschaut haben, welche Tradition dahintersteckt.

Auf den Spuren der Wikinger

Island ist schon eine kleine Welt für sich – aktive Vulkane, Gletscher, aber auch Flüsse, Seen und Wasserfälle prägen die Landschaft dieser Insel und machen sie zu etwas ganz Besonderem. Kein Wunder, dass die Insel bereits als Kulisse für viele Fantasy-Filme dienen durfte. Besonders im Sommer könnt Ihr die spektakulären Aussichten genießen, denn die Sonne geht in den Sommermonaten niemals wirklich unter. Das ganze Jahr über weht ein ozeanisch kühler Wind über die Insel. Mit „Fönfrisur“ machen wir uns auf die Spuren der Wikinger, die das Land der Insel damals ebenso faszinierend fanden wie wir heute.

Im Jahr 874 n. Chr. besiedelten die Wikinger die Insel im hohen Norden. Im Gepäck hatten sie Lämmer – das heutige Islandlamm. Sie hofften, dass die Tiere robust genug sind, um im rauen Klima Islands zu überleben. Wie sich zeigt, haben die Wikinger Recht behalten! Seitdem wurden keine anderen Lämmer nach Island gebracht, sodass das Islandlamm, das wir heutzutage kennen, genetisch vollkommen identisch ist mit den ersten Tieren der Besiedlung.

Island pur. Frische pur.

Dieses unberührte Islandlamm ist eine Delikatesse! Das Lammfleisch gilt als das reinste Fleisch der Welt. Seit mehr als 1.000 Jahren leben die Lämmer im Hochland und Gebirge der Insel. Auf sich allein gestellt – völlig losgelöst vom menschlichen Eingreifen – ernähren sich die Lämmer von dem, was die Natur ihnen gibt: Gras, Kräuter und Beeren. Durch das Klima sind die Tiere sehr robust und weisen weltweit die niedrigste Krankheitsrate bei Schafzuchten auf.

Die Lämmer verbringen den ganzen Sommer über in der Natur, bevor sie im Herbst traditionell von den Bauern zu Pferd zurück ins Tal getrieben werden. Dieses Ereignis ist ein richtiges Volksfest in Island! Zu dieser Zeit sind die Islandlämmer sechs Monate alt.

Vikingyr – die neue Marke bei R&S

Durch die besondere Art der Haltung ist das Fleisch sehr fein marmoriert, zart und saftig. Durch seinen geringen Fettanteil ist das Lammfleisch ausgesprochen mild, fast schon lieblich. Das isländische Veterinäramt MAST überwacht darüber hinaus Ankunft, Betäubung, Schlachtung und Zerlegung unabhängig und kritisch. Das Ergebnis ist reinstes Lammfleisch aus Island, das wir nun exklusiv in Deutschland vertreiben. Sein hoher Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und Eisen machen das Fleisch zu einer besonderen Delikatesse für Gourmets weltweit. Alle Teilstücke eignen sich bestens zum Braten, Schmoren und Grillen und peppen damit jedes Gericht auf!

 

 

Unsere Bilderbuchreise

 

Und wann zieht es Euch nach Island?

 

Eure Gourmet-Scouts

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.