Nachhaltig und lecker: Mangalica-Schinken vom Wollschwein

Nachhaltig und lecker: Mangalica-Schinken vom Wollschwein

Wir Gourmetscouts by R&S setzen bei der Wahl neuer Produkte auf Zukunftsfähigkeit, Nachhaltigkeit und Tierwohl – das wisst Ihr ja! Deswegen schauen wir besonders gerne bei kleinen, traditionellen und familiengeführten Lieferanten und Herstellern in ganz Europa vorbei. Dort entdecken wir häufig gute Produkte und entwickeln gemeinsam spannende Konzepte dafür. Vor kurzem sind wir auf eine ganz tolle Sache gestoßen! Davon waren wir so begeistert, dass wir auf unserer Gourmenta Herbstmesse erstmalig den Nachhaltigkeitspreis verliehen haben.

Widerstandsfähig und flauschig

Eine aus Ungarn stammende Schweinerasse – Mangalica oder auch im Volksmund als „Wollschwein“ bekannt – war in den 1990er-Jahren fast vollständig ausgestorben. Die Tiere sind mit den Ibérico-Schweinen eng verwandt. Markant sind die Mangalica-Schweine natürlich durch ihr Aussehen: Das lockige und dichte Fell macht sie sehr widerstandsfähig, sodass sie das gesamte Jahr über in Freilandhaltung leben können. Monte Nevado hat die Züchtung der Wollschweine in die eigene Hand genommen und ist damit zum bedeutsamsten Züchter der robusten Tiere geworden. Das finden wir einfach klasse! Aus diesem Grund haben wir dem Züchter und dem Produzenten den Nachhaltigkeitspreis verliehen.

Besondere Delikatesse – auch fürs Fest

Der spanische Produzent Jamones Segovia stellt aus den Mangalica-Schweinen exquisiten luftgetrockneten Schinken her. Nach alter Tradition reifen die Schinken an der frischen Bergluft des Guadarrama Gebirges. Sorgsam wird jeder einzelne Schinken regelmäßig auf seine optimale Reifung kontrolliert. Das Ergebnis dieser Perfektion kann sich sehen lassen: Der Schinken hat eine wunderbare und einzigartige Marmorierung und ein unverkennbares Aroma. Das macht den Mangalica-Schinken zu einem besonderen Schmaus – und ist damit doch genau das Richtige für den Adventsbrunch oder die Festtage, nicht wahr? Den Schinken findet Ihr an der Bedientheke im Supermarkt. Lasst ihn Euch hauchdünn aufschneiden oder probiert ihn in dickeren Scheiben oder Würfen doch mal als Highlight im Weihnachtsmenü!

Wollige Grüße
Eure Gourmetscouts