Angrillen – das Highlight zu Ostern

Angrillen – das Highlight zu Ostern

Frühling! Das bedeutet für uns: Raus in den Garten und ran an den Grill. Sobald es abends länger hell ist und die Temperaturen angenehm sind, polieren wir das passende Equipment auf Hochglanz. In diesem Jahr haben wir uns vorgenommen, ein ganz besonderes Highlight aus unserem Ritus zu machen: ein österliches Grillfest mit Lammfleisch aus Island, Schottland und Irland in den Hauptrollen! Denn: Osterzeit ist Lammzeit!

Für unser festliches Angrill-Spektakel muss etwas ganz Besonderes auf den Rost: Wir wählen frisches Lamm aus Island, Schottland und Irland! Um uns für die Zubereitung inspirieren zu lassen, haben wir nicht nur in die Töpfe der heimischen Köche geschaut, sondern auch die Haltungs- und Aufzuchtbedingungen unter die Lupe genommen. Spoiler-Alarm: Allen gemein ist die ausgesprochen gute Versorgung der Tiere. Aber schauen wir uns die Länder einmal etwas genauer an!

Vikingyr – das Besondere von der Insel aus Feuer und Eis

In Island wird aufgetischt, was kreativ ist. Lammfleisch ist zwar für die Isländer wie unser täglich Brot – aber die Nordmänner verstehen es wie kein anderes Volk, aus Alltäglichem wirklich Außergewöhnliches zu zaubern. Zubereitet mit heimischen Wildkräutern und Beeren unterstreicht diese Rezeptur den milden Geschmack des isländischen Lammfleisches. Denn auch die Lämmer selbst ernähren sich ausschließlich von Wildgräsern, Kräutern, Beeren und Flechten, die sie selbst fernab der Zivilisation im Hochland finden:

Die Lämmer wachsen unberührt in der rauen Natur Islands auf, ohne jeglichen Kontakt zum Menschen, also auch ohne Zufütterung und ohne den Einsatz von Pestiziden und Medikamenten. Klar, dass sich diese Reinheit auch im Geschmack widerspiegelt! Das Fleisch ist so außergewöhnlich zart und mild, dass es auch allein mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt ein purer Hochgenuss ist. Egal, für welche Zubereitung ihr euch entscheidet: Vikingyr ist nicht nur zu Ostern ein festlicher Schmaus für Grill und Ofen. Eurer kulinarischen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wenn ihr mehr wissen wollt, schaut online bei www.vikingyr.is vorbei!


Sommerwonne aus Schottland

Die schottischen Lämmer genießen im Sommer die saftig-grünen Wiesen ihrer heimischen Natur. Das Fleisch von Scotland Hills gilt deshalb als besonders delikat im Geschmack. Kein Wunder: Durch die Weidehaltung hat das Lammfleisch ein sehr intensives Aroma, denn die Tiere sind ständig „auf Achse“ auf den weiten Flächen. Heidekräuter und die salzige Seeluft runden den würzigen Geschmack ab.

Unser Lammfleisch von Scotland Hills eignet sich daher sowohl für schottische Traditionsküche wie Eintöpfe, als auch für ausgefallene Gerichte der „haute cuisine“. Auf dem Grill macht sich das schottische Lammfleisch ebenfalls sehr gut – ob Haxe oder Tomahawk ist Euch überlassen! Mehr Infos findet Ihr auf www.scotlandhills.com.


Genuss von der grünen Insel

Das milde Klima des Golfstroms sorgt für die immergrünen Wiesen Irlands. Hier können die Lämmer ganzjährig nach alter Tradition im Freiland aufwachsen. Aufgrund der langen Weide- und damit Wachstumsperioden schmeckt das Salzwiesenlammfleisch von Slaney Valley äußerst aromatisch und sehr saftig.

Die Aufzucht der irischen Lämmer ist relativ unkompliziert – wie die Küche der grünen Insel. Bekannt ist die deftige Hausmannskost, bei der die Gerichte schnell und einfach in der Zubereitung sind. Lammfleisch spielt dabei eine wichtige Rolle, denn es macht rund 20 Prozent des Fleischkonsums aus – die Iren wissen halt, was schmeckt! Da wundert es nicht, dass Irland einer der größten Anbieter für Lammfleisch weltweit ist. Nicht nur einfachen, auch extravaganten Gerichten verleiht das leicht salzig schmeckende Lammfleisch den letzten Schliff – probiert’s aus! Mehr zu Slaney Valley findet Ihr unter www.irishcountrymeats.com.

Für jeden Gaumen der einzig wahre (Grill-)Genuss

So verschieden die Haltung und die Aufzucht der Lämmer ist, so unterschiedlich ist auch der Geschmack des Fleisches. Perfekt für unseren Osterschmaus: Denn so ist für jeden Gaumen genau das Passende dabei! Ob zart und mild wie Vikingyr, intensiv-kräftig wie Scotland Hills oder saftig-salzig wie Slaney Valley – jedes Stück Fleisch spiegelt geschmacklich die landestypischen Haltungsformen wider.

Nun wollen wir das Lammfleisch aus Island, Schottland und Irland für unser Grill-Spektakel noch mit „landestypischen“ Zutaten verfeinern:

Unsere isländische Lammkeule peppen wir mit einer herrlich-süßen Heidelbeermarinade mit Honig und Rosmarin auf.

Für die Lammhaxe von Scotland Hills bereiten wir eine Kruste aus Hafer und Whisky – dem schottischen Lebenswasser – vor, mit der die Haxe paniert und anschließend gegrillt wird.

Bodenständig wird das Lamm French Rack aus Irland mit einer Guinness-Marinade behandelt und landet so auf dem Rost.

Auch wenn unsere Fleischprogramme so unterschiedlich sind wie die Länder – so haben sie doch gemeinsam, dass das Lammfleisch überall in kleinen, bäuerlichen Betrieben mit viel Sorgfalt produziert wird. Diese Qualität schmeckt man: Jedes Lamm ist auf seine Art das perfekte Osterlamm!

Ihr wollt nun auch zu Ostern ein Grillfest der Extraklasse veranstalten? Dann fragt mal an der Frischetheke eures Supermarktes nach isländischem Lammfleisch von Vikingyr, schottischem Lamm von Scotland Hills oder irischem Lammfleisch von Slaney Valley. Oder schaut online in unserer Genusswelt vorbei: Genusswelt – Wir liefern frisch – und kontaktlos.

Bis bald

Eure Gourmet Scouts



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.