Top oder Flop – So wählen die Gourmet-Scouts ihre Produkte aus

Top oder Flop – So wählen die Gourmet-Scouts ihre Produkte aus

Wie Ihr wisst, ist unsere Mission, die leckersten und hochwertigsten Wurst-, Schinken- und Frischfleisch-Spezialitäten aus Europa in die deutschen Supermärkte zu bringen. Vielleicht habt Ihr Euch ja schon mal gefragt, wer eigentlich entscheidet, was so ins Regal und in die Bedientheke kommt? Darüber wollen wir Euch gerne etwas mehr erzählen.

Wenn wir neue Produkte für den deutschen Markt aussuchen, gibt es viele Dinge zu berücksichtigen: Aktuelle Trends und Entwicklungen, die Eigenheiten der Deutschen im Hinblick auf verschiedene Produkte, Preis-Leistung usw. Das Hauptkriterium der Deutschen beim Lebensmitteleinkauf ist – wie könnte es anders sein? – der Geschmack. Dieser muss einfach überzeugen, sonst haben Neuheiten keine Chance.  Laut dem aktuellen Ernährungsreport des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, achten 97 Prozent darauf. Deshalb ist der Geschmack auch bei uns das ausschlaggebende Kriterium, ob wir etwas dem Handel anbieten. Bei unseren Produkten legen wir außerdem größten Wert auf Qualität. Sie sollten nachhaltig hergestellt werden, hochwertig sein und eine klare Kennzeichnung haben. Wir stehen zu 100 Prozent hinter unseren Spezialitäten, deren Geschichte, Herkunft und Herstellung.

Inspirationen auf Reisen und Messen

Wir sind ständig auf der Suche nach Köstlichkeiten, die unseren hohen Ansprüchen gerecht werden. Auf unseren Europareisen und großen Messen, wie der ANUGA und oder der SIAL, stoßen wir immer wieder auf interessante Neuheiten. Manchmal bekommen wir auch Tipps und Vorschläge von unseren guten Kontakten bei unseren Lieferanten. Oder der neueste Food-Trend liefert eine Idee.

Der große Test

Sehen wir Potenzial in einem Artikel, lassen wir uns zunächst Muster schicken, die wir geschmacklich und mikrobiologisch testen. An unseren Verkostungen sind immer unsere verschiedenen Experten beteiligt: Metzgermeister, Fleischsommeliers und Vertriebsleiter. Aber auch unsere Mitarbeiter dürfen probieren. So können wir feststellen, wie der Geschmack bei einer breiteren Masse ankommt.

Anpassung auf den deutschen Markt

Anschließend besprechen wir mit dem Lieferanten unsere Wünsche hinsichtlich Zuschnitten, Verpackungen, Bestellmengen und Preisen. Wenn alles geklärt ist, stellen wir die Artikel unseren Kunden im Lebensmitteleinzelhandel vor – zum Beispiel auf unseren Hausmessen, die zweimal im Jahr stattfinden. Ist auch diese Hürde genommen, kommt das Produkt wirklich ins Regal oder in die Bedientheke.

 

Zum Start führen wir häufig auch Verkostungen im Handel durch, um die Neuheit bei den Verbrauchern bekannt zu machen.

Soviel zur Frage: „Wie kommt ein Produkt in den Supermarkt?“. Klingt gar nicht so kompliziert, oder? Trotzdem kann es schon mal einige Zeit dauern, bis es soweit ist. Schließlich wollen wir nur das Beste an unsere Kunden weitergeben.

Falls Ihr noch Fragen dazu habt, schreibt uns gerne über das Kontaktformular.

 

Eure Gourmet-Scouts



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.