Für echte BBQ-Gourmets: Scotland Hills Weideochsen- und Highlandlammfleisch

Für echte BBQ-Gourmets: Scotland Hills Weideochsen- und Highlandlammfleisch

Sucht jemand unter Euch vielleicht noch nach dem Star-Produkt für das nächste BBQ? Wir haben dafür genau das richtige Fleisch im Angebot: Scotland Hills Weideochsen- und Highlandlammfleisch. Die Spezialitäten stammen aus den europäischen Qualitätsfleischprogrammen Scotch Beef und Scotch Lamb. Gegrillt mit frischen Kräutern schmecken sie einfach köstlich!

Endlose Graswiesen, grüne Berghänge und Flusstäler – kann man sich eine bessere Landschaft für die Viehhaltung vorstellen? Die Tiere für die Scotland Hills Produkte wachsen überwiegend in Muttertierhaltung bei erfahrenen Produzenten auf, die seit Generationen Rinder und Schafe halten. Sie ernähren sich von Gras sowie nährstoffreichem Futter ohne Zugabe von Wachstumshormonen. Dadurch hat das Fleisch einen höheren Anteil an Omega-3-Fettsäuren als konventionelle Erzeugnisse.

Dadurch hat das Fleisch einen höheren Anteil an Omega-3-Fettsäuren als konventionelle Erzeugnisse. Die kontinuierliche Bewegung sorgt außerdem für eine kräftige Muskulatur – perfekt für BBQ-Cuts. Für den köstlichen Geschmack spielen natürlich auch die Rinder- bzw. Schafrassen eine große Rolle. Hier werden nur traditionelle schottische Rinderfleischrassen, wie Aberdeen Angus, Highland Galloway und Beef Shorthorn sowie europäische Rassen wie Limousin und Simmentaler-Rind verwendet. Für die Lamm-Artikel sind es unter anderem Scottisch Blackface, North Country Cheviot sowie South Country Cheviot.

Kontrollierte Haltung und Produktion

Die Produkte für Scotland Hills stammen aus den beiden Qualitätsfleischprogrammen Scotch Beef und Scotch Lamb. Diese entsprechen den Standards der Institution Quality Meat Scotland (QMS) und tragen die geschützte geographische Angabe der Europäischen Union (g.g.A.). Sie zeichnen sich durch unabhängige Kontrollen, lückenlose Rückverfolgbarkeit und artgerechte Tierhaltung aus. Sogar die Tierwohlorganisation Scottish Society of Prevention of Cruelty to Animals (SPCA) akzeptiert die Haltung und Herstellung unter diesen Bedingungen.

Bestes Fleisch perfekt fürs BBQ

Das Besondere: Für Scotland Hills Beef verwenden wir 100 Prozent Ochsenfleisch. Dieses lässt sich von der Qualität her zwischen irischem Rindfleisch und US-Beef einordnen. Es hat eine feine Marmorierung und einen erstklassigen Geschmack. Das Lammfleisch ist besonders zart und man schmeckt die Kräuter der Highlands quasi raus. Übrigens: Lamm hat von August bis Januar Hochsaison, da die Tiere im Sommer mit ihren Müttern auf der Weide grasen. Unser Fleisch ist aber das ganze Jahr über in gleichbleibend guter Qualität erhältlich.

Habt Ihr Appetit bekommen?

Highlight für die Grillsaison: der Hingucker auf Grill und Teller Tomahawk-Steak

Aufgrund seiner Größe und seines Gewichts von meist einem Kilo eignet sich das Tomahawk-Steak perfekt zum Grillen und ist zudem ein echter Hingucker. Durch das Garen und Grillen am Knochen bleibt das Fleischstück besonders saftig und geschmackvoll. Als Beilage wird nicht mehr viel benötigt – wie wäre es da mit einer einfachen Folienkartoffel und Dip?

Zutaten für das Hauptgericht

1 Tomahawk Steak

4 große Kartoffeln

2 EL Pflanzenöl

Steakpfeffer

Salz

Öl

Zubereitung

Tomahawk Steak etwa eine Stunde vor Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Backofen auf 80 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Steak etwas einölen und etwa eine Stunden darin auf mittlerer Schiene garen. Die Kerntemperatur des Fleisches nach dem Vorgaren sollte 52 bis 55 Grad Celsius betragen.

Die Kartoffeln waschen und ringsum mehrmals einstechen. Kartoffeln salzen und in von innen geölter Aluminiumfolie einwickeln. Im Backofen bei 200 Grad Celsius Ober-/Unterhitze rund 60 Minuten garen oder auf dem Holzkohlgrill in der Glut garen.

In der Zwischenzeit alle Zutaten für den Dip miteinander verrühren und abschmecken.

Das vorgegarte Tomahawk Steak auf dem heißen Grill von beiden Seiten kurz angrillen und Farbe nehmen lassen, danach tranchieren und mit Salz und Steakpfeffer würzen. Folienkartoffel einritzen und zum Öffnen leicht auseinander drücken, mit Dip garnieren.

Zutaten für den Dip:

200 g Quark


50 g Saure Sahne


1 TL Senf


2 EL gehackter Liebstöckel

1/2 TL Paprikapulver


Salz und Pfeffer

 

Na dann, ran an das Steak

 

Eure Gourmet-Scouts



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.